Home » Spiel mal »Was schnelleres«

Spiel mal »Was schnelleres«

»Spiel was schnelleres, dazu kann ich nicht tanzen« sagte Sie. Ich dachte mir: »ich bin doch schon bei 122 BPM, wie viel schneller hätte sie es denn wohl gerne?« Aber das fragte ich nicht, denn Sie ging einfach weg.

Wer sich »was schnelleres« wünscht, äussert meist gar keinen Wunsch nach mehr Bassschlägen pro Minute. Ich vermute eher: Sie wünschte sich etwas von dem sie sich verspricht, dass es ihr besser gefällt. Übrigens eine ähnliche Floskel, die auf das Gleiche abzielt: »Spiel was mit mehr Groove«.

Ich habe gerade mal nachgeguckt welches Lied zur Zeit der Frage nach etwas schnellerem Lief. »Fade out Lines« im Marcapasos Remix von The Avener. Muss man nicht gut finden, aber dass man dazu nicht tanzen kann… das bezweifle ich.

Gut. Im Nachhinein kann ich hier natürlich auch schön jedes Wort auf die Goldwaage legen.

//// Den Artikel, bzw. den geschriebenen Anfang habe ich am 24. November 2014 angefangen und gerade in meinen Entwürfen wiedergefunden und da dachte ich: Schreibste mal zu Ende ////

Hätte Sie mal gesagt: »Spiel mal was schnelleres, dazu kann ich nicht shuffeln.« Aber hat Sie nicht.

Also, was ist daran so schwer den DJ freundlich zu fragen, ob er noch was in Richtung XY, oder Song XY spielen kann? Mit der eingangs genannten Aussage bewirkt man doch nur, dass der DJ direkt eine Antihaltung einnimmt. Ich persönlich denke bei solchen Aussagen/Fragen von Gästen immer direkt, dass es Personen sind, denen ich gar keinen Liedwunsch erfüllen will. Weil ich diese „Du bist scheiße, spiel was anderes“ Attitüde unverschämt finde. 

Wir kennen alle die Weisheit der sozialen Interaktion „Wer ficken will muss freundlich sein“, im Bezug auf Liedwünsche gilt das selbe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.