Home » djaying

Schlagwort: djaying

The Wollium mit Daft Punk Vinyl auf VHS aufgenommen

Vinyl vs. Digital – Warum ich froh bin digital aufzulegen.

The Wollium mit Daft Punk Vinyl auf VHS aufgenommen
The Wollium hält Daft Punks Homework auf Vinyl in die VHS Kamera.

Den Artikel gibt’s auch in etwas gekürzt als Podcast auf Anchor von mir vorgelesen.

Ich habe mich (The Wollium) letztens mal wieder bei YouTube gesucht und ein paar Clips gefunden, die ich schon vergessen hatte. Unter anderem einen Clip von einer Pop Up Venue namens “Wintersuite” im Jahre 2006. Da habe ich einen Abend gemeinsam mit Sonic Boogie (Im Video hieß er noch Spanish Boogie, warum weiß ich nicht mehr…) aufgelegt. Weiterlesen

Michel Niknafs am DJ Pult im Prince Charles Berlin

Warum auf Partys vor allem die Musik zählt.

Dozenten DJ Team im Stereo Bielefeld
Ein Dozenten DJ Team + Partyhost im Bärenkostum neben mir im Stereo Bielefeld

DJ-Skills sind für den Erfolg einer Party vernachlässigbar. Ja Freunde: Sauberes Mixing, Beatmatching, Scratchen, auf gleichmäßige Lautstärke achten, etc. ist echt nicht so wichtig. Was zählt ist die Musikauswahl!

OOOhhh, was zählt ist die Musik. Nah da stellt er ja ‘ne ganz steile These auf. Neh, echt jetzt – ohne Scheiß. Aber ich führe das zum besseren Verständnis anhand von zwei Beispielen aus. Weiterlesen

Wie man sich auf gekonnte Art seiner Gäste entledigt.

Aber wer will denn gleich übertreiben? Wer eine tanzfläche wirklich gekonnt leerspielen will, der sollte subtiler vorgehen.
Aber wer will denn gleich übertreiben? Wer eine Tanzfläche wirklich gekonnt leer spielen will, der sollte subtiler vorgehen.

Disclaimer

Ich bin einer von den DJs, die immer versuchen die Gäste möglichst lange im Club und auf dem Tanzflur zu halten. Denn nur Gäste die glücklich nach Hause gehen sind gute Gäste und bewerten auch im Nachhinein einen Abend positiv.

Auflegen macht extrem viel Spaß, deswegen machen wir das ja und schlagen uns die Nächte um die Ohren, als wenn uns Mutti nie gesagt hätte, das man Nachts zu schlafen hat.

Wer aber mal einen Auflege-Abend möglichst schnell beenden muß, weil [hier sich irgendeinen Grund hindenken], dem gebe ich im Folgenden ein paar Tips an die Hand, wie man die DJ Kanzel eher verlassen kann als normal üblich, ohne das es so aussieht als ob man das frühe Partyende unbedingt herbeiführen wollte. Weiterlesen

DJ Equipment von um die Jahrtausendwende.

Damals war alles besser. Nicht. Teil 2.

DJ Equipment von um die Jahrtausendwende.
Mein DJ Equipment von um die Jahrtausendwende.

Das da oben war lange Zeit mein DJ Equipment. Gut, es wurde noch durch einen 3 Kanal Mixer und einen anderen Direct Drive Plattenspieler von Reloop ergänzt, aber prinzipiell gibt das schon den richtigen Eindruck. Ein umgerechnet 350 Euro teurer Pioneer CDJ-500 Klon (für die jüngeren Leser: Ja, so sahen in den späten 90er Jahren Pioneer Player aus) und ich glaube ein ca. 200 Euro teurer Plattenspieler von Reloop, der trotz Direktantrieb ganz schöne Gleichlaufschwankungen hatte. Klare Sache:  Damals war nicht alles besser.

Vieles, was man sich mit kleinem Geldbeutel leisten konnte, war schrottiger als das, was man heute für vergleichbares Geld bekommt. Weiterlesen