Home » T1GA Open Air Paderborn

T1GA Open Air Paderborn

T1GA Open Air Paderborn at Night
Das T1GA Open Air Paderborn nach Sonnenuntergang

Am 23. September 2017 fand das dritte T1GA Open Air des Jahres 2017 in Paderborn statt. Für mich war es das Erste. Als Gast und DJ. Und weil ich so ein weltbekannter DJ bin, habe ich natürlich das WarmUp gespielt. Und wie wir Profis das so machen, hab ich mein Set auch aufgenommen.Soviel dazu. Generell finde ich es super, dass sich die Organisatoren die Mühe machen und drei Umsonst und Draußen Partys innerhalb des Sommers organisieren. Ich hab viele Freunde und Bekannte getroffen (Man beachte den Viertklässler Swag dieses Satzes). Mal hier gequatscht, mal dort zugeprostet und mich an den guten DJs die nach mir kamen erfreut. Ich selber hatte beim Opening Set auch Spaß, selbst wenn noch nicht so viele Gäste anwesend waren.

Generell waren einige hundert Gäste am Abend am Start, allerdings frage ich mich, und damit eigentlich die Paderborner Öffentlichkeit, warum es nicht mehr waren. Denn es wer eben Umsonst und Draußen. Wenn ich hinkende Vergleiche ziehen müsste:

  1. Bei den einschlägigen Volksfesten der Stadt ist das doch auch einer der starken Gründe, warum die Stadt so voll wird, weil man keinen Eintritt zahlen muss.
  2. Der Paderborner an sich mag one-off Events. Das haben die letzten Jahre gezeigt. Wenn Partys ausserhalb des normalen Nachtlebens stattfinden sind sie meist sehr gut frequentiert. Gerade wenn es gut organisierte Partys sind und das T1GA Open Air gehört definitiv in diese Kategorie.

Deshalb verstehe ich nicht so ganz, warum nicht noch viel mehr los war. Vielleicht können die Leserinnen dieser Zeilen, die nicht dort waren und auch die die dort waren, mal Ihre Gedanken dazu äussern. Denn, ich denke, wir alle möchten ja, dass der T1GA auch in 2018 wieder in der freien Wildbahn zu sehen ist.

Anderes Thema: Ich habe keine Ahnung was ich auf dem GIF oben mache, denn wie es aussieht berühre ich gar keine Regler. Deshalb erinnert es mich an folgendes Video:

Aber ich habe wirklich aufgelegt. Schwöre. Gibt ja schließlich meinen Live-Mittschnitt.

Wie auch immer, wäre schön, wenn Ihr Eure Gedanken äussert was Ihr denkt, warum auf dem T1GA Open Air in Paderborn nicht noch einige hundert Menschen mehr zu Gast waren.

2 comments

  1. chilibean says:

    Ich kann mich erinner, dass ein guter Freund Ende der 90er auf die Idee kam, Konzerte in Paderborn zu veranstalten. Er hat zu dieser Zeit noch Zugriff auf ein Lokal in direkter Innenstadtlage gehabt. Da die Inhaberin sehr angetan war, von der Idee, mit Konzerten und Event Partys, etwas Leben in die Bude zu bekommen.

    Natürlich war es nicht möglich, die Konzerte nur über den Getränkeverkauf quer zu finanzieren, aber die Eintrittsgelder waren nicht wirklich hoch. Ich glaub so um die 10 DM. Leider wurde das Angebot nur angenommen, wenn lokale Bands gespielt haben. Alles war mehr oder weniger von Ausserhalb kam, musste vor 20 bis 30 Leuten spielen.

    Auch die Motto Parties, z. B. erinnere ich mich da noch sehr gut an eine 80er Jahre Party, auf der ich DJ war, waren sehr spärlich besucht.

    Das Paderborner Publikum ist da echt schwer einzuschätzen und oftmals auch schwer zu erreichen. Was ich aber andererseits nicht verstehen kann, denn zumindest zu der Zeit, als ich noch in Paderborn wohnte, haben sich alle darüber beschwert, dass in Paderborn nie wasl los ist. Wenn dann aber mal was war, ist keiner gekommen.

    Mein Kumpel hat dann irgendwann aufgegeben, weil es ihn zu sehr frustiert hat.

  2. Thewollium says:

    Moin Chilibean, danke für Dein Feedback.
    Eigentlich besucht der Paderborner ja gerne unregelmäßig stattfindende Veranstaltungen. Das ist es ja gerade, was mich wundert. Sei es eine Padersprinter Party, Emmanuelle oder Zoo Revival Party. Viele Faktoren, die einen von einem Eventbesuch abhalten würden, wie (zu hoher) Eintritt, später Veranstaltungsbeginn und Co. treffen ja auf das T1GA Open Air nicht zu. Vielleicht hat es die relevante Zielgruppe der Liebhaber von elektronischer Musik einfach noch nicht so richtig mitbekommen. Stichwort Filterbubble.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.